Die Bürger haben gewählt und schon verbreitet sich ein herbstlicher Nebel der Unsicherheit über die gesamte Republik.

Ganz gleich, wie es kommt, „Jamaica“, Neuwahlen oder am Ende doch die „GroKo“, Deutschland steht vor Zeiten selten stattgefundener finanzpolitischer Instabilitäten.

Zwangsläufig wird dies Auswirkungen auf die Finanzen jedes Einzelnen haben. Wer sich darauf nicht rechtzeitig
vorbereitet, wird höchstwahrscheinlich finanzielle Nachteile erleiden.

Wir sind daher froh, Ihnen in unseren PRI-Herbstveranstaltungen zwei renommierte Redner präsentieren zu können,
die Ihnen wertvolle und somit schützende Informationen eröffnen werden. Beide haben nachhaltig bewiesen, dass sie
ungewöhnliche und schwierige Rahmenbedingungen immer wieder richtig einordnen und vor allem die richtigen Rück-
schlüsse daraus ziehen. Wir freuen uns, wenn Sie diese außergewöhnlichen Informationsquellen  gemeinsam mit uns
nutzen.

1. Vortragsveranstaltung Donnerstag, 9. November 2017 um 19.30 Uhr

„Fakten, die Ihre Hausbank Ihnen nicht sagt!“

„Die Sparer werden im Endergebnis mit gewaltigen Verlusten zur Kasse gebeten!“

Die Zentralbanken verstehen immer besser, dass sie mit ihrem Einverständnis zur monetären Schuldenfinanzierung in eine aussichtslose Sackgasse geraten.

Eine notwendige Zinserhöhung ist faktisch unmöglich, denn die Politik hat absurde Ungleichgewichte erzeugt. Die notwendigen Reserven können Banken daher nicht mehr schaffen. Das gesamte System droht zu kippen.

Nun aber kommt die Politik wieder ins Spiel. Mit den neuesten Sparerenteignungsgesetzen“ SAG (Sanierungsabwicklungsgesetz“; deutschlandweit seit 2015) sowie dem BRRD („Bond Recovery and Resolution“; europaweit seit 2017) wird der Kunde zum Bankenretter, ob er will oder nicht!

Wichtige Fragen ergeben sich daher, die an diesem Abend intensiv beleuchtet werden:

– wie mache ich mich mit meinen eigenen Rücklagen von Banken unabhängig?

– wie entledigt sich der Staat heimlich seiner Schulden und was heißt dies für den Sparer?

– wird der Euro tendenziell stärker oder schwächer?

– Wo ist eine geopolitische Streuung heute noch sinnvoll?

 

Referent ist der geschäftsführende Gesellschafter des bankenaufsichtsrechtlich lizenzierten Instituts ISF Institut Deutsch-Schweizer Finanzdienstleistungen GmbH, Herr Klaus Hennig. Der gelernte Jurist und Bankkaufmann ist seit über ein Vierteljahrhundert Schweizer Bankrepräsentant und gilt als exzellenter Kenner der internationalen Finanzmärkte. Seine sehr oft treffsicheren Prognosen können Sie durch seine Publikationen selbst nachvollziehen und FOCUS MONEY betitelte ihn in der Vergangenheit als „Prophet der Propheten“.

————————————————————————————————————

Veranstaltungsort: Le Meridien Hamburg, An der Alster 52-56

Veranstaltungsdatum: 09. November 2017 Einlass ab 19:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr

————————————————————————————————————

2. Vortragsveranstaltung, Donnerstag, 16. November 2017

„Kontrollverlust!“    Wer uns bedroht und wie wir uns schützen

Mehrere Wochen steht diese schonungslose Aufdeckung von staatlichen Rechtsbrüchen durch Thorsten Schulte auf der Spiegel-Bestsellerliste und ist dabei ein wahrer Dorn im Auge der jetzigen Regierung.

Nicht wenige Fachleute sind überzeugt, dieses Buch und seine unangenehmen Wahrheiten haben die jüngste Bundestagswahl beeinflusst.

Die Springer-Presse hat dem Bestseller bereits den Kampf angesagt, der Buchhandel versucht den Erfolg von
„Kontrollverlust“ zu verhindern.

Dies funktioniert aber nur mit mäßigem Erfolg, weil die Deutschen  spüren, dass viele Rechtsbrüche bei uns wie in ganz Europa nahezu zur Tagesordnung  gehören. Kaum einer möchte sich das weiter gefallen lassen!

Der Autor höchstpersönlich wird uns aber nicht nur aufzeigen, was bei uns alles fehlläuft, sondern vor allem auch, wie Sie sich davor am besten schützen.

Thorsten Schulte war von 1999 bis Mitte 2008 im Investmentbanking tätig, darunter bei der Deutschen Zentral-
Genossenschaftsbank und zuletzt im Handelsraum der Deutschen Bank. Als Vorsitzender des Vereins „Pro Bargeld – Pro Freiheit e.V.“ kämpft er leidenschaftlich für das Bargeld und damit für unsere Freiheit. Die weltweite Finanzkrise 2008 sagte er mehrfach voraus.

Sein Video „Merkels Rechtsbruch“ erzielte binnen kurzer Zeit über 1,2 Millionen Aufrufe.

————————————————————————————————————

Veranstaltungsort: Grand Elysée Hamburg, Rothenbaumchaussee 10

Veranstaltungsdatum: 16. November 2017 Einlass ab 19:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr

————————————————————————————————————

Im Anschluss an beide Vorträge haben Sie die Möglichkeit bei einem Buffet Ihre persönlichen Anliegen direkt mit den Referenten zu besprechen.
Nicht zuletzt deshalb ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Melden Sie sich daher bitte bei Interesse kurzfristig mittels Fax-Rückantwort, per E-Mail oder auch telefonisch an. Die Plätze sind erfahrungsgemäß schnell ausgebucht.

Wir freuen aus auf einen angeregten Gedankenaustausch mit Ihnen an beiden Abenden.